Dienstag, 11. November 2014

Filofaxing - Ideen, Gestaltung, Aufbau (pic-heavy!)


Meine Lieben,

dieses Jahr hat man so viel in der Bloggerszene und auf Youtube über die edlen Organizer der Firma Filofax gehört. (Die Firma gibt es schon einige Jahre, der Hype ist also wohl eher dank den japanischen Washi Tapes wieder präsent.) Alle Besitzer eines solchen Ringkalenders verzieren fleißig ihre Wochenkalendarien mit Washi Tape, Stickern, Stempeln und vielem mehr. Sie stellen sich eigene Notizenkategorien zusammen und sammeln fleißig schöne Vorlagen, um sich besonders ansehnlich und kreativ zu organisieren. Mich haben die ganzen Videos und Beiträge dann auch irgendwann angesteckt. ; P

Wer kennt das zudem nicht: Man hat ungefähr 5 Notizbücher, die alle in der Handtasche herumfliegen. Warum dann nicht einfach auf den Organizerzug aufspringen, dachte ich mir, und alle Gedanken, Ideen und Aufgaben an einem Ort sammeln.



Jetzt ist nur die Frage, weshalb ich euch nicht schon eher davon erzählt habe? Zwischendurch hat mich der Filofaxingmut wieder verlassen gehabt, weil ich meinte, ich müsse ebenso wie die anderen Organisierer auch brav Tag für Tag den Kalender führen. Nun hat aber jeder seinen eigenen Rhythmus und ich bin nach ein paar Wochen "Nicht-Benutzen" nun doch wieder dazu zurückgekehrt und wollte euch nun ein bisschen meine Gestaltung zeigen.
Zu Beginn aber zeige ich euch einmal die gestalteten Wochen, die ich letztendlich doch nicht beschrieben habe... Zu viel Platz für zu wenig Termine. ^^


 

Da ich erstmal schauen wollte, wie mir so ein Ringorganizer überhaupt gefällt, habe ich mir einen ganz Einfachen im Schreibwarengeschäft gekauft und noch nicht in einem Markenprodukt investiert.





Die Spitzenborte wurde vorn mir nachträglich hinzugefügt. Die Individualisierung beginnt also schon von Außen. ;)

Die mitgelieferten Register konnte ich nutzen, um mir Divider selbst zu machen. Einfach ein schön gemustertes Blatt Papier aussuchen bzw. ausdrucken, die Konturen des Registers ausschneiden, laminieren. lochen und fertig.


Hier könnt ihr also meinen ersten Divider sehen und auch schon erkennen, wie ich meinen Fake-Filofax eingeteilt habe. (Kalender - Blog - Haushalt - Arbeit - Random)

Letzendlich habe ich mir für den Kalenderteil nun eine Aufteilung für einen Monat auf 2 Seiten gewählt. Da ich so wenig Termine habe, die ich mir dann eigentlich auch ganz gut merken kann, reicht mir die Übersicht aus.

Im Blogteil habe ich für jede Bastelart eine Seite gestaltet und trage dort ein, was ich noch alles basteln und euch zeigen möchte. So kann mir nichts entfallen und die Ideen sind schnell festgehalten und später auch abgehakt. (To-Do-List-Liebe<3)


Der Haushaltsteil beinhaltet alle Notizen über Finanzen, Haushaltsplanvorschläge, Einkaufslisten etc. Der Inhalt des Arbeitsteils ist, denke ich, auch selbsterklärend. ;)

Im Randomteil finden sich alle kleinen Zettelchen und Dokumente, die bis dato noch nicht einzuordnen waren. Dabei habe ich mir einen durch das Internet schon bekannten Trick zu Hilfe genommen: Die zum Adressteil mitgelieferte Unterteilung von A-Z ist nun zur besseren Ordnung des Randomabschnitts umfunktioniert worden. So findet sich z.B. meine Tabelle zu den Büchern, die ich so gelesen habe unter L wie Lesedaten.


Nun wisst ihr also von meinem neuen, erweiterbaren(!) Notizbuch. Mal sehen wie akkurat ich die Benutzung des Kalenders vornehmen werde. ;) Am liebsten sind mir ja der Blog- und Randomteil, da endlich nicht mehr alle Zettel in der Weltgeschichte herumfliegen können, sondern nun schön gestaltet an einem Ort zu finden sind.

Seid ihr auch solche Notizzettelfreaks und sucht dann immer stundenlang danach? Vielleicht wäre dann so ein selbstgemachter Kalender/ Ordner auch etwas für euch. Jedenfalls habe ich beschlossen auch ab und zu ein paar Vorlagen zu kreieren und hochzuladen, damit ihr Angesteckten euch auch ans Einheften und Dekorieren machen könnt.;) Habt ihr denn auch so einen Terminkalender, den ihr verziert?

Viel Spaß wie immer bei allem was ihr gerade Kreatives macht.
Viele liebe Grüße,
Minusch
bloggerwidgets
Close [x]

Kommentare:

  1. Hallihallo :)
    Bin gerade auf deinen Blogpost gestoßen und hab gelesen dass du zu viel Platz für zu wenig Termine hast. Mittlerweile ist der Hype ja schon so groß dass es unzählige Anbieter gibt (besonders auf Dawanda) die eigene Inserts dafür erstellen weswegen es zum Beispiel auch 1 Woche auf 1 Seite gibt, vielleicht wäre das etwas für dich?

    Liebe Grüße
    Antonia
    (www.filofanatic.com)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Antonia,

      vielen Dank für deinen Tipp. Leider habe ich auch dafür meist noch zu wenig zum Eintragen. -.- Letzendlich entschied ich mich dann für ein Printable, dass einen Monat auf zwei Seiten hat. So sieht man alles auf einen Blick, was mir ganz gut gefällt.

      Liebe Grüße,
      Minusch

      Löschen
  2. Schau mal, hier gibt es günstig Vorlagen und Zubehör. Unter anderem auch eine Woche pro Blatt und sowas :)

    http://de.dawanda.com/shop/mydiary
    http://de.dawanda.com/shop/by-Jawelz)

    Dein Blog gefällt mir super. Schrift und Hintergrund sind toll abgestimmt :) weiter so!!
    lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen Tipp. Da werde ich gleich mal vorbeischauen.
      Es freut mich sehr, dass dir mein Blog gefällt.
      Liebe Grüße,
      Minusch

      Löschen
  3. Gefällt mir sehr ;) schöner Post 👍

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
bloggerwidgets